USA: Vier deutsche Talente erobern die MLS

Die Teams der Major League Soccer haben sich beim "SuperDraft" die talentiertesten Nachwuchskicker der Colleges ausgesucht. Auch vier Deutsche haben den Sprung gepackt. Von Markus Schulze

Drafts gehören im amerikanischen Profisport zur Tagesordnung und sind fest verankert in den Rahmenterminkalendern. Sei es beim Football, Baseball, Basketball oder beim Eishockey - überall findet vor Saisonbeginn eine Zuteilung hoffnungsvoller Nachwuchstalente an alle Mannschaften der jeweiligen Ligen statt. So auch in der Major League Soccer (MLS), der höchsten Spielklasse im Profifußball der Vereinigten Staaten und Kanada.

 

Draft-Reihenfolge orientiert sich nach sportlichen Aspekten

 

Seit 2000 wird dort der "SuperDraft" veranstaltet. Nachwuchstalente der National Collegiate Athletic Asscociation (NCAA), dem Verband, der den Collegesport in den USA und Kanada organisiert, werden an diesem Tag von den Teams der MLS ausgewählt und in deren Kader hochgezogen.

 

Insgesamt gibt es beim "SuperDraft" vier Runden, in der jedes Team sich jeweils einen Spieler aussuchen darf. Die Reihenfolge der Mannschaften orientiert sich an der Platzierung aus der vorangegangenen Saison. Der Tabellenletzte sichert sich  den ersten Pick und somit den vermeintlich besten Nachwuchsspieler. Dagegen muss der amtierende Meister bis zum Ende einer Runde warten.


In der MLS spielen 20 Mannschaften um die Meisterschaft in der höchsten Spielklasse im amerikanischen und kanadischen Fußball. Aktueller Titelträger sind die Portland Timbers.


Herbers zieht es in Runde eins nach Philadelphia

 

Die ersten beiden Durchgänge wurden am Donnerstag absolviert. Erfreuliche Nachricht aus deutscher Sicht: vier Nachwuchskicker haben es bisher in den Kader eines Profiteams geschafft.

 

Der große Gewinner ist Fabian Herbers. Der 22-Jährige musste nicht allzu lange warten. Der sechste Pick in Runde eins gehörte Philadelphia Union. Das Team aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania entschied sich für Herbers, der in der vergangenen Saison 15 Treffer erzielte und 17 weitere auflegte. Kein Wunder, dass die Begeisterung des gebürtigen Ahauser groß ausfiel. "Ich freue mich, ein Teil dieser Reise mit Philadelphia Union zu sein", so Herbers auf seinem eigenen Twitter-Account.

 

Ebenfalls in Runde eins packte es Julian Büscher. Der 22-Jährige landete bei D.C. United, die den elften Pick besaßen. Büscher spielte in der Jugend unter anderem für Preußen Münster und den VfL Bochum. Nach fünf Einsätzen in der Regionalliga West für Sportfreunde Lotte zog es ihn in die Vereinigten Staaten. In Syracuse empfohl sich der gebürtige Soester für höhere Aufgaben. Acht Tore und elf Vorlagen scheinen in Washington wohl einen ordentlichen Eindruck hinterlassen zu haben.


Christopher Hellmann (l.) mit dem Schal seines neuen Vereins, den Vancouver Whitecaps. Der 23-jährige Stürmer wurde in der zweiten Runde von den Kanadiern ausgewählt. Foto: Live-Stream "mlssoccer.com"


Hellmann und Pitter packen es in Runde zwei

 

Christopher Hellmann darf als einziger Deutscher nach Kanada. Als neunter Pick in Runde zwei entschieden sich die Vancouver Whitecaps für den 23-jährigen Stürmer. Im vergangenen Jahr erreichten die Kanadier immerhin die Conference Semifinals. Mit den Toren von Hellmann ist in der kommenden Saison vielleicht sogar mehr drin. In der vergangenen Spielzeit bewies er seinen Torriecher und netzte insgesamt 17 Mal ein. Dazu sammelte Hellmann schon in Deutschland  Oberliga-Erfahrung. In der Saison 2012/13 spielte er für Astoria Walldorf in der Oberliga Baden-Württemberg.

 

Der letzte Deutsche im Bunde ist Timo Pitter. Der 23-Jährige spielte sich an der Creighton University, an der auch Fabian Herbers studierte, in die Notizbücher der Klubs. Der Schweinfurter musste sich allerdings etwas gedulden. Doch das Warten hat sich gelohnt. Als 13. Pick in der zweiten Draft-Runde geht es für Pitter in den mittleren Süden der Vereinigten Staaten, zum FC Dallas.

(ms). Die Teams der Major League Soccer haben sich beim "SuperDraft" die talentiertesten Nachwuchskicker der Colleges ausgesucht. Auch vier Deutsche haben den Sprung gepackt.#MLS #MLSSuperdraft

Posted by Spiel, Satz und Tor on Freitag, 15. Januar 2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0