Nadal und Djokovic bestreiten Finale in Doha / Federer im Finale von Brisbane

Die ersten Turniere der ATP-Tour im Jahr 2016 neigen sich langsam ihrem Ende zu. Sowohl im katarischen Doha als auch im australischen Brisbane haben sich die Favoriten bis ins Finale vorgespielt. Von Markus Schulze

Novak Djokovic und Rafael Nadal stehen sich beim ATP-Turnier in Doha im Finale gegenüber. Djokovic setzte sich in seiner Halbfinalpartie gegen den Tschechen Tomas Berdych mit 6:3 und 7:6 (7:3) durch. In der zweiten Begegnung schlug Nadal Illya Marchenko aus der Ukraine ebenfalls in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:4.

 

47. Duell zwischen Nadal und Djokovic

 

Die Bilanz von Novak Djokovic ist überragend. Mit dem Halbfinalsieg gegen Berdych erreichte der Weltranglistenerste sein 16. ATP-Finale in Folge. Lediglich im ersten Satz roch es kurzzeitig nach einer Überraschung. Der Schützling von Trainer Boris Becker hatte zu Beginn einige Probleme und lag im ersten Satz bereits mit 1:3 im Rückstand. Wer weiß, wie der erste Satz ausgegangen wäre, hätte Berdych einen seiner beiden Breakbälle zum 1:4 genutzt? Tat er aber nicht und so fand der "Djoker" allmählich wieder zurück in die Partie. Den ersten Satz holte sich der Serbe dann ohne ein weiteres Spiel abzugeben. Etwas enger wurde es dann im zweiten Satz. Dort musste der Tie-Break herhalten, den sich Djokovic mit 7:3 sichern konnte.

 

Im Finale trifft Djokovic auf Rafael Nadel, der das Turnier in Doha bereits einmal gewinnen konnte. 2014 setzte sich der Spanier im Endspiel gegen den Franzosen Gaël Monfils durch. Am Samstagabend wartet mit Novak Djokovic eine weitaus schwierigere Aufgabe. Dann treffen die beiden Tennisgiganten im "Khalifa International Tennis and Squash Complex" zum insgesamt 47. Mal aufeinander. Die bisherige Bilanz ist ausgeglichen - beide konnten jeweils 23 Vergleiche für sich entscheiden.

 

Der Weg ins Finale für den an zwei gesetzten Spanier erwies sich als durchaus machbar. Mit Pablo Carreno Busta (ESP), Robin Haase (NED), Andrey Kuznetsov (RUS) und zuletzt Illya Marchenko (UKR) suchte man vergeblich nach einem harten Brocken. Gegen den Ukrainer bestätigte Nadal seine ansteigende Form und setzte sich in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3 durch.

Rafael Nadal und Novak Djokovic - am Samstagabend treffen die beiden Tennisgiganten zum 47. Mal aufeinander.

Thiem ohne Chance gegen Federer

 

Auch im australischen Brisbane wird Tennis gespielt. Dort hat sich der Altmeister Roger Federer für das Endspiel qualifiziert. Im Halbfinale des ATP-250-Events schlug der Eidgenosse den jungen Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:4. In den exakt 60 Minuten gab sich Federer keine Blöße und spielte sich mühelos ins Finale.

 

Dort kommt es am Sonntag zu einer Neuauflage aus dem letzten Jahr. Auch dieses Mal trifft der topgesetzte Schweizer auf Milos Raonic. Der Kanadier setzte sich gegen Bernard Tomic aus Australien mit 7:6 (7:5) und 7:6 (7:5) durch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0