CL: Wolfsburg holt sich Tabellenführung, Gladbach mit Remis

Auch am Mittwoch waren wieder zwei deutsche Mannschaften in der UEFA Champions League aktiv. Der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach können mit insgesamt vier Punkten eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Von Markus Schulze

Der VfL Wolfsburg hat in der Gruppe B die Tabellenführung übernommen. Nach drei Spieltagen steht der deutsche Meisterschafts-Zweite mit sechs Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Gegen den niederländischen Vertreter PSV Eindhoven setzte sich die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking mit 2:0 durch.

 

Dost und Kruse ballern Wolfsburg an Tabellenspitze

 

Nach einer wenig mitreißenden ersten Halbzeit schien Hecking in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Kurz nach Wiederanpfiff war es ausgerechnet die Niederländer Bas Dost, der gegen seine Landsmänner für die Führung sorgte (46.). Ein gutes Zuspiel von Josuha Guilavogui musste der 26-Jährige nur noch aus wenigen Metern über die Linie drücken. Für die Vorentscheidung war Max Kruse verantwortlich. Der deutsche Nationalstürmer köpfte eine Flanke von Daniel Caligiuri zum 2:0 in die Maschen. Auch Torwart Diego Benaglio durfte sich noch einmal auszeichnen. In den Schlusssekunden parierte der Schweizer einen selbst verursachten Strafstoß.

 

VfL-Mittelfeldakteur Julian Draxler sprach nach der Partie von einer "guten Ausgangslage, auf der wir aufbauen können". In der Tat - die Chancen auf einen Achtelfinaleinzug stehen wahrlich nicht schlecht.

Max Kruse feiert seinen Treffer mit Daniel Caligiuri und Christian Träsch.

Borussia Mönchengladbach muss weiterhin auf den ersten Sieg in dieser Champions League-Saison warten. Immerhin - beim letztjährigen Finalisten Juventus Turin sicherte sich die Truppe von Interimstrainer André Schubert durch ein 0:0 zumindest einen Punkz.

 

Gladbacher mit guter Defensivleistung

 

Turin zeigte sich über die gesamte Begegnung als aktivere Mannschaft, konnte nach vorne aber kaum gefährliche Aktionen kreieren. Großen Anteil daran hatte   das Gladbacher Defensivspiel. Bei gegnerischem Ballbesitz fand die Borussia schnell wieder in ihre Ordnung zurück und machte den Italienern das Leben somit schwer. Leider auf Kosten der eigenen Offensive. Gute Torchancen der Gladbacher waren absolute Mangelware.

 

Mit einem Punkt aus drei Spielen stehen die Fohlen derzeit auf dem letzten Platz der Gruppe D. Der Abstand auf den zweiten Rang, derzeit belegt von Manchester City, beträgt fünf Punkte. Ein Weiterkommen der Gladbacher käme da schon einer Sensation gleich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0