Liverpool bestätigt historischen Firmino-Wechsel unter Vorbehalt

Der brasilianische Nationalspieler verlässt 1899 Hoffenheim wohl für eine Rekord-Ablöse in Richtung Liverpool.

Von Sebastian Koch

 

Die Bundesliga hat einen neuen Rekord-Transfer: Wie mehrere englische und deutsche Medien, darunter unter anderem die "Bild", übereinstimmend berichten, wechselt Roberto Firmino für stolze 41 Millionen Euro von 1899 Hoffenheim zum FC Liverpool. Der englische Traditionsklub bestätigte inzwischen auf Facebook eine Einigung unter Vorbehalt, da der Medizincheck des Mittelfeldspielers noch aussteht.

 

Der Deal wäre der teuerste in der Bundesliga-Geschichte. Bislang hielt die Bestmarke der Spanier Javi Martinez, der im Sommer 2012 für 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao zum FC Bayern gewechselt war.

Hoffenheim benötigt dringend Ersatz


Der Mittelfeld-Akteur hinterlässt im Spiel der Hoffenheimer eine große Lücke. In 152 Spielen für die Kraichgauer erzielte der brasilianische Nationalspieler, der momentan bei der "Copa America" im Einsatz ist, 48 Tore und bereitete etliche weitere vor. Kein Zweifel, der Youngster bestimmte in den vergangenen vier Jahren den Rhythmus im TSG-Mittelfeld und wird nur schwer zu ersetzen sein. Vor wenigen Tagen hatte Hoffenheim die Verpflichtung von Firminos 18-jährigen Landsmann Joelinton bekannt gegeben, der auch dessen Position bekleiden kann. 


Ob er Firmino aber nahtlos ersetzen kann, darf bezweifelt werden. Und so sind wir gespannt, wie 1899 mit dem Geldsegen von mehr als 40 Millionen Euro umgehen wird ... 

Hat Grund zum Jubeln: Der Brasilianer Roberto Firmino verlässt 1899 Hoffenheim für 41 Millionen Euro in Richtung Liverpool und ist damit der teuerste Bundesliga-Transfer aller Zeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0