Götze erzielt "Tor des Jahres"

Es war zu erwarten - die Sportschau-Zuschauer wählten den Treffer zum WM-Titel zum "Tor des Jahres 2014".

Von Sebastian Koch

 

Nationalspieler Mario Götze ist der Torschütze des Jahres. Sein Siegtreffer zum 1:0 in der Verlängerung des WM-Finals gegen Argentinien wurde von 47,7 Prozent der ARD-Sportschau-Zuschauer mit großem Abstand zum "Tor des Jahres" gewählt. 

 

Der Mittelfeldspieler vom FC Bayern München tritt damit die Nachfolge von Raúl und Julian Draxler an, die im letzten Jahr gemeinsam das schönste Tor des Kalenderjahres erzielt hatten. 

Schuss ins Glück - Mario Götze erzielte im Juli nicht nur das Tor zum vierten deutschen WM-Titel, sondern auch das "Tor des Jahres 2014". Fast jeder zweite Sportschau-Zuschauer gab dem "Weltmeistertor" seine Stimme.

 

Foto by: Marcello Casal Jr/Agência Brasil, lLicensed under CC BY 3.0 via Wikimedia Commons

Erster Nationalspieler seit 13 Jahren

 

Deutlich hinter Götze platzierten sich Paderborns Moritz Stoppelkamp (18,8 %) und Klaas-Jan Huntelaar (6,1 %) von Schalke 04 auf dem zweiten bzw. dritten Platz. Während Letzterer im Champions League-Spiel gegen Real Madrid den eigentlich unbedeutenden Ehrentreffer zum 1:6 erzielte, gelang Stoppelkamp im Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 ein Rekord-Tor aus 83 Metern.


Zum ersten Mal seit dreizehn Jahren erzielte wieder ein Akteur im Nationaltrikot das "Tor des Jahres". Zuletzt war dies Benjamin Lauth in einem Benefizspiel gegen die Bundesliga-All-Stars im Dezember 2002 gelungen. Ein Jahr später köpfte Nia Künzer nicht nur die deutsche Frauen-Nationalmannschaft zum WM-Titel, sondern auch sich zur ersten "Torschützin des Jahres".

(Tor ab Minute 0`54)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0