Transfer-Coup: Wolfsburg holt Schürrle

Dem finanzstarken Werksklub gelingt wenige Stunden vor Rückrundenstart der bisher spektakulärste Winter-Transfer der Liga.

Von Sebastian Koch

 

Dem VfL Wolfsburg ist einem Tag vor Rückenrundenstart ein spektakulärer Transfer-Coup gelungen. Wie die "Bild" berichtet, wird André Schürrle bei den Niedersachsen mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet und soll sich diesen mit einer Jahresgage von knapp sechs Millionen Euro versüßen lassen. Dem Bericht zufolge zahlt der Bundesliga-Zweite  für den Weltmeister mehr als 30 Millionen Euro an Chelsea London. Somit ist Schürrle der teuerste Winter-Transfer der Bundesliga-Historie und die kostspieligste Neuverpflichtung der Wolfsburger Vereinsgeschichte.

Im Laufschritt Richtung Wolfsburg: Weltmeister André Schürrle, hier noch im Chelsea-Trikot, läuft in der Rückrunde wieder in der Bundesliga auf.


Foto by: Warrenfish, [CC BY-SA 3.0[, via Wikimedia Commons 

Nur noch Ersatz in London


Damit endet für den gebürtigen Ludwigshafener das Gastspiel beim neureichen Klub um Star-Trainer José Mourinho nach eineinhalb Jahren. Zuletzt hatte Schürrle seinen Stammplatz verloren und kam nur noch zu sporadischen Einsätzen. In 44 Premier-League-Spielen erzielte der 24 Jahre alte Flügelspieler elf Tore, darunter einen Hattrick im vergangenen März. 


Mit dem Wechsel Schürrles ergibt sich nun auch für Ivica Olic die Möglichkeit, den VfL in Richtung Hamburg zu verlassen. Der Kroate hatte in den letzten Tagen mehrfach auf einen Wechsel zu den Hanseaten gedrängt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0