US Open, Tag drei: Ein Altmeister will es noch einmal wissen / Zwei Grand-Slam-Sieger zur Nightsession / Dreifache deutsche Frauenpower

Der dritte Tag der US Open beinhaltet bereits die ersten Spiele der zweiten Runde.



 

Von Jan Geißler

 

 

Wenn sich bei uns der Tag schon fast wieder dem Ende zuneigt, geht es in New York, der Stadt die bekanntlich ja eigentlich niemals schläft, gerade erst los. Tag drei der diesjährigen US Open steht an und der heutige Spielplan verspricht einige spannende Duelle. Während bei den Herren noch übrig gebliebene Erstrundenspiele ausgetragen werden, beginnt im Damentableau bereits Runde zwei.

 

Gemächlicher Start in den dritten Turniertag

 

Los geht es allerdings relativ gemütlich. Bei den für 11 Uhr New Yorker Zeit angesetzten Begegnungen ist keine mit absolutem Topspiel-Charakter dabei. Am interessantesten dürften hierbei wohl noch die Auftritte der Polin Agnieszka Radwanska, immerhin Nummer vier der Damenweltrangliste und dem sich in zuletzt starker Form befindenden Spanier Feliciano Lopez werden. Für Lopez gilt es sich dabei gegen den unangenehm zu spielenden Kroaten Ivan Dodig nun auch auf großer Grand-Slam-Bühne zu beweisen und nach den vergangenen erfolgreichen Wochen den nächsten Schritt zu gehen. Radwanska trifft in ihrem Zweitrundenmatch auf die Chinesin Shuai Peng.

 

Erster Kracher und erste Deutsche in Runde zwei im Einsatz

 

Ist die erste Spielrunde ersteinmal absolviert, startet Turniertag drei so richtig. Ab circa 13 Uhr Ortszeit, also 19 Uhr unserer Zeit, bittet Altmeister Lleyton Hewitt aus Australien den Tschechen Tomas Berdych, an Position sechs gesetzt, zum Tanz. Hinzu kommt mit Angelique Kerber die erste Deutsche am heutigen Tag. Die Kielerin, die in der ersten Runde noch ordentlich kämpfen und über drei Sätze gehen musste, trifft nun auf Alla Kudryavtseva aus Russland und erhofft sich dabei insgeheim eine etwas kraftsparendere Partie. Des Weiteren trifft der Kroate Marin Cilic auf Marco Baghdatis aus Zypern.

 

Sharapova, Petkovic und Lisicki am Ball

 

Mit drei weiteren vielversprechenden Damenspielen endet schließlich die Daysession im Flushing Meadows Park. Während im großen Arthur Ashe Stadium die an fünf gesetzte Russin Maria Sharapova die Rumänin Alexandra Dulgheru erwartet und vermutlich kurzen Prozess machen wird, trifft Sabine Lisicki auf Court 17 auf die US-Amerikanerin Madison Brengle und Andrea Petkovic auf dem Elfer auf Monica Puig aus Puerto Rico.

 

Nightsession verspricht Spitzentennis

 

Die Hightlights des Tages erwarten die Zuschauer im Big Apple schließlich – wie so oft – erst in der Nightsession, also unter Flutlicht. Sobald der Bulgare Grigor Dimitrov und Ryan Harrison (USA) ihre Begegnung beendet haben, betritt im großen Stadion Venus Williams den Platz, um dort möglichst zügig den Einzug in die dritte Runde perfekt zu machen. Ihr dabei das Leben möglichst schwer machen möchte die Schweizerin Timea Bacsinszky. Auf deren Landsmann dürfen sich die Tennisfans aus aller Welt direkt im Anschluss freuen. Dann nämlich trifft mit Stanislas Wawrinka der aktuelle Australian Open Champion auf Thomaz Bellucci aus Brasilien.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0