Murray verpflichtet ehemalige Weltranglisten-Erste als Chef-Trainerin

Knapp drei Monate nach der Trennung von Ivan Lendl hat der Schotte über Facebook seine neue Trainerin präsentiert.

 

 

Von Sebastian Koch

 

Amélie Mauresmo ist ab Montag neue Chef-Trainerin von Andy Murray. Das gab der Schotte heute auf seiner Facebook-Seite bekannt. Die 34 Jahre alte ehemalige Weltranglisten-Erste tritt damit die Nachfolge von Ivan Lendl an, der im März die Zusammenarbeit mit Murray im beiderseitigen Einvernehmen beendet hatte.

 

"Ich freue mich auf die Möglichkeiten der neuen Partnerschaft. Ich habe immer zu Amélie aufgeschaut und sie bewundert", sagte der 27-jährige Murray, der in wenigen Wochen seinen Titel in Wimbledon verteidigen möchte. Die Französin, die zudem auch noch das Fed-Cup-Team ihres Landes betreut, freut sich ebenfalls auf das Engagement und sprach von "einer Herausforderung, die ich gerne annehme."

 

Erste Erfahrungen im Herrentennis gesammelt

 

Mauresmo stand während ihrer Profi-Karriere insgesamt 39 Wochen an der Spitze der WTA und gewann im Jahr 2006 bei den Australian Open und in Wimbledon ihre einzigen beiden Grand-Slam-Turniere. Nach ihrer Karriere betreute Mauresmo unter anderem auch schon ihren Landsmann Michael Llodra und sammelte in dieser Zeit erste Erfahrungen als Trainerin im Herren-Tennis.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0