Braunschweig und Nürnberg müssen runter / Leverkusen in der Champions League

Nach dem letzten Bundesliga-Spieltag herrscht Klarheit über Abstieg und Europapokalteilnahme. Hamburg muss - oder: darf - nachsitzen und sich in der nächsten Woche in der Relegaton den Klassenverbleib sichern.

 

 

 

 

Von Sebastian Koch

 

Schluss, Aus, Vorbei! Eintracht Braunschweig und der 1. FC Nürnberg müssen den bitteren Gang in die Zweite Bundesliga antreten. Der Hamburger SV verlor zwar auch wieder, profitierte aber von den Niederlagen der beiden Kontrahenten. Damit dürfen die Norddeutschen am Donnerstag und Sonntag in der Relegation noch auf den Klassenerhalt hoffen.

 

Außerdem darf Mainz feiern. Die 05er stehen nach dem Sieg gegen Hamburg in der Europa League. Der FC Augsburg schlug zwar Eintracht Frankfurt, konnte aber nicht mehr an den Rheinpfälzern vorbeiziehen. Trotzdem: Platz Acht spiegelt eine sensationelle Saison der Schwaben wider.

 

Derweil darf Leverkusen in die Qualifikationsrunde zur Champions League. Nach dem Sieg über Werder Bremen war der gleichzeitige Wolfsburg-Sieg gegen Mönchengladbach bedeutungslos. Schalke sicherte erwartungsgemäß den dritten Platz.

 

Weiterhin schlug Dortmund die Hertha, Bayern schlug Stuttgart durch ein Last-Minute-Tor mit 1:0. Freiburg und Hannover trennten sich remis.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0