Klose verlängert bei Lazio / Bald Rekordnationalspieler?

Der deutsche Stürmerstar hat ein Karriereende erneut aufgeschoben. Vielleicht muss Lothar Matthäus nun doch zittern.

 

 

Von Sebastian Koch

 

Und er spielt und spielt und spielt. Miroslav Klose ist zwar bereits 35 Jahre alt, doch an ein Karriereende ist nicht zu denken. Heute wurde bekannt, dass der Bundesliga-Torschützenkönig von 2006 seinen auslaufenden Vertrag bei Lazio Rom um ein Jahr verlängert hat - mit der Option für ein weiteres Jahr. In bislang 78 Ligaspielen für Lazio erzielte Klose seit 2011 stolze 35 Tore.

 

"Ich bin sehr glücklich. Ich bin Teil eines sehr spannenden Projekts und dabei kommt mir eine wichtige Rolle zu.", erklärte der Nationalstürmer seinen Schritt. Zuletzt wurde mehrfach über ein mögliches Karriereende oder einen Wechsel in die USA spekuliert.

 

Weiter bis zur Europameisterschaft?


Gut möglich, dass der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft bei der Vertragsverlängerung auch an eine mögliche Fortsetzung seiner Karriere im DFB-Team gedacht hat. Ein Wechsel in die sportlich allenfalls zweitklassige amerikanische Major League Soccer wäre wohl gleichbedeutend mit dem Ende seiner Auswahl-Karriere gewesen. So spielt Klose, der mit einem weiteren Tor alleiniger Rekordtorschütze im Nationalmannschaftstrikot ist, auch im nächsten Jahr noch in einer europäischen Topliga und kann sich wöchentlich für Bundestrainer Joachim Löw empfehlen.

 

Ob Klose auch noch im Kader für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich steht, kann damit nicht ausgeschlossen werden. Knapp 38 Jahre wäre der gebürtige Pole dann alt. Mit 131 Länderspielen ist er aktuell bereits Zweiter im Ranking - 19 Spiele hinter Lothar Matthäus. Mit  einer erfolgreichen WM im Sommer könnten weitere sieben Spiele (Vorrunde bis Finale/Spiel um Platz drei) hinzukommen. Und durch die EM-Quali und Freundschaftsspiele wäre der Rekord von Matthäus dann alles andere als unwahrscheinlich. Seinen ersten Einsatz im Nationalteam bestritt Klose am 24. März 2001 gegen Albanien. Seitdem spielt er und spielt und spielt...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0