El Mundo: Neymar teuerster Transfer aller Zeiten

Ronaldo oder Bale? Bale oder Ronaldo? Wenn es darum ging, welcher Spieler für den teuersten Transfer der Fußballgeschichte steht, dann standen bislang nur die zwei Stars von Real Madrid zur Diskussion. Doch das ändert sich nun.

 

(seko). Der FC Barcelona hat laut einem Bericht der renomierten spanischen Tageszeitung "El Mundo" im Sommer für den Brasilianer Neymar wesentlich mehr gezahlt als bisher bekannt. Wie das Blatt, das seinen Hauptsitz in Madrid hat, berichtet, haben die Katalanen für den brasilianischen Superstar insgesamt nicht "nur" 57 Millionen Euro an den FC Santos überwiesen, sondern stolze 95 Millionen Euro. Die zusätzliche Summe von rund 38 Millionen Euo soll sich demnach aus diversen Honoraren und Zusatzzahlungen für Berater, Kommissionen und Spieler zusammensetzen. Dabei beruft sich die Zeitung auf Unterlagen, die der spanischen Justiz vorliegen. Sollten die neuen Zahlen stimmen, so wäre Neymar wahrscheinlich der teuerste Spieler der Fußballgeschichte. 

 

Bislang hatte diesen inoffiziellen Titel der Portugiese Cristiano Ronaldo inne. Für den "Weltfußballer des Jahres" 2008 und 2013 zahlte Real Madrid im Juni 2009 satte 94 Millionen Euro an Manchester United. Aber auch Ronaldos Teamkollege Gareth Bale kann sich berechtigte Hoffnungen auf den prestigeträchtigen Status machen. Für den Waliser überwiesen die "Könglichen" im Sommer an die Tottenham Hotspur offiziell "zwischen 91 und 100 Millionen Euro".

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0